Black Mirror – Shut Up and Dance

„Fantasie“, „Horror“, „Krimi“, „Technologie, „Science-Fiction“; lauter Schlagwörter, die man in der Serie „Black Mirror“ ständig antrifft. Die Serie zeigt die Zukunft mit all ihren Schattenseiten und möglichen Technologien. Die oft sehr grotesken und unerwarteten Enden eignen sich gut für eine Serie, die bei jeder Folge eine neue Besatzung und Geschichte an den den Tag legt .

Der Titel Black Mirror steht laut dem Autor Brooker für „den kalten, glänzenden Bildschirm eines Fernsehers, eines Computerbildschirms, eines Smartphones“. Wie sich das moderne Individuum in diesem Display spiegelt, selbstverliebt, narzisstisch und so unfassbar naiv, manipulierbar und meinungsfrei, das erzählt jede der in sich abgeschlossenen Episoden ganz unterschiedlich. –Carolin Ströbele

In der dritten und vorerst letzten Staffel werden viele Themen aufgefasst:

original.gif
vom „Terrorregime des Likes“
tumblr_ohcu6mrmjl1t08kbco2_500.gif
über „Futuristisches Viedeospielen“

,

sub-buzz-20895-1475854883-1.jpg
„Digitale Erpressung“
maxresdefault.jpg
bis hin zu „Digitalen Toten“

 

Shut up and dance (Season 3 Episode 3)

Kenny, eine ganz normaler Junge, der nicht viel vom Leben erwartet, wird von einer geheimen Organisation gehackt und durch die Laptop-Kamera bei „privaten Angelegenheiten“ gefilmt. Mit diesem Erpressungsmaterial wird er gezwungen, ein Paket auszuliefern. Mit Vertrauen in das versprochenen Ende und Löschen der Daten, befolgt er die über sein Handy gebenen Anweisungen. Bald stellt sich heraus, dass er nicht der Einzige ist, der manipuliert wird. Gemeinsam mit einem anderen Opfer steht er so einiges durch…

Vielleicht genau durch den Fakt, dass diese Folge nicht sehr futuristisch ist, kann man sich sehr gut in die Rolle der Hauptperson versetzen, was einem dazu bringt ihm ständig Anweisungen geben zu wollen. Ständig denkt man Dinge wie „Steig doch aus“, „mach das nicht“…

giphy.gif

Im Allgemeinen ist mehr als eine Folge nur sehr schlecht zu ertragen, da man sich mental schnell erschöpfen kann. Und doch wird man das Verlangen nach mehr nicht los. Genau darin steckt unser Lob für die Serie 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s